^
×

Steckdosen-Adapter.de

Wohin reist Du?



Steckdosen-Adapter benötigt bei Urlaub oder Geschäftsreise?

Informationen zu Netzspannung, Frequenz und Kompatibilität der Stecker und Steckdosen - weltweit.

Egal ob Urlaub oder Geschäftsreise - bei einer Reise ins Ausland stellt sich bereits vor der Anreise die Frage, ob man die eigenen elektrischen Geräte am zielort problemlos verwenden kann. Unterschiede in den verwendeten Steckertypen sowie der Netzspannung und Frequenz, erschweren die Urlaubsvorbereitung, da die Stecker der Geräte oft nicht mit den Steckdosen des Ziellandes kompatibel sind. Auch wenn viele Geräte (aber nicht alle!) inzwischen für einen großen Spannungsbereich von 100 bis 240 Volt ausgelegt sind und sowohl bei 50 als auch bei 60 Hertz funktionieren, stellt die Kompatibilität des Steckers mit der Steckdose häufig noch ein Problem dar. Solange Spannung und Frequenz allerdings kompatibel zum Gerät sind, lässt sich dieses Problem mit dem Kauf eines Steckdosen-Adapters vermeiden. Sofern Frequenz oder Spannung mit dem Gerät nicht kompatibel sein, benötigst du darüber hinaus einen Frequenz- bzw. Spannungswandler.

Hier hilft Steckdosen-Adapter.de und liefert dir alle wichtigen Infos zum Stromnetz deines Reiselandes auf einen Blick. Neben technischen Daten und Informationen zum Stromnetz sagen wir dir auch, ob die deutschen Stromstecker in dem jeweiligen Land kompatibel sind oder ob ein Steckdosenadapter benötigt wird. In Deutschland werden üblicherweise zwei verschiedene Steckertypen verwendet: Typ F (Schutzkontaktstecker, auch "Schuko" genannt) und der schmalere Typ C (Euro-Stecker). Im Gegensatz zum Schutzkontaktstecker ist der Eurostecker durch den Verzicht auf den Schutzleiter wesentlich kompakter und kommt insbesondere bei kleineren Geräten (z.B. Handy-Ladegeräte) zum Einsatz. Pauschal lässt sich sagen, dass der Schutzkontaktstecker in weniger Ländern ohne Adapter eingesetzt werden kann.

Einsatz unterschiedlicher Steckertypen weltweilt

Unterschiedliche Spannungen und Netzfrequenzen